methusalem.net

Wer ist Noah (Arche Noah)?

Im Alten Testament der Bibel wird die Geschichte des gerechten Mannes Noah erzählt, der auf Gottes Anweisung hin eine Arche baut, ein großes Schiff, das Menschen und Tiere bei der angekündigten Flutkatastrophe retten soll.

Gottes Plan und Warnung an Noah

Der fromme und gottesfürchtige Noah war ein Nachkomme von Seth, der in der Bibel als Sohn von Adam und Eva erwähnt wird. Als Gott beschloss, die Menschen wegen ihres schlechten Lebenswandels durch eine Sintflut zu vernichten, tat es ihm jedoch um die wenigen Gerechten leid. Deshalb warnte er Noah und sagte ihm, dass er eine Arche bauen solle, um sich, seine Frau, die drei Söhne Sem, Ham und Jafet, deren Ehefrauen sowie die vielen Tiere zu retten.

Der Bau der Arche

Noah zimmerte daher mit seiner Familie die Arche aus Holz und verklebte die Balken und Bretter mit Pech. Die Arche hatte ein sehr großes Fassungsvermögen mit drei Decks, denn von allen Tieren des Landes sollte je ein Paar mitkommen und gerettet werden. Als die übrigen Menschen Noahs Vorhaben sahen, hielten sie ihn für verrückt.
Er arbeitete jedoch an seinem Werk weiter und vollendete es rechtzeitig, bevor die große Flut einsetzte.

Die Sintflut

Die vierzigtägige Sintflu wusch die Welt von der Sünde rein: Noahs Auftrag war es, das Überleben der Spezien sicher zu stellen.

Die vierzigtägige Sintflut wusch die Welt von der Sünde rein: Noahs Auftrag war es, das Überleben der Spezien sicher zu stellen.

Als die Sintflut kam, regnete es 40 Tage lang. Das gesamte Land wurde überschwemmt und alles Leben vernichtet. Nur die Arche schwamm mit allen Lebenwesen auf dem Wasser. Es dauerte 150 Tage lang bis das Wasser wieder abfließen konnte. Noah schickte einen Raben aus, um die Situation zu erkunden, danach eine Taube. Beide Vögel kamen jedoch mit nassen Federn wieder zurück. Als er eine weitere Taube fliegen ließ, brachte diese ihm einen Ölzweig im Schnabel mit – ein positives Zeichen für ihn.

Die Rettung und Gottes Verheißung

Die Arche landete am Berge Ararat im heutigen Osten der Türkei. Alle waren nun gerettet. Noah dankte Gott für die Rettung und brachte ihm ein Brandopfer dar. Gott bestätigte seinen Bund mit ihm und versprach, die Erde nicht mehr wegen der Menschen und ihrer bösen Taten zu verfluchen. Saat und Ernte, Sommer und Winter, Tag und Nacht sollten weiter Bestandteile des Lebens sein. Gott sprach den Segen über Noah und seine Söhne: “Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde”. Am Himmel zeigte sich ein Regenbogen, der den Bund Gottes mit den Menschen bestätigte.